Medizintechnik: ein rasanter Wachstumsmarkt

Medizintechnik: ein rasanter Wachstumsmarkt

Dass im Bereich Medizintechnik viel Geld steckt, dürfte allgemein bekannt sein. Die beruflichen Chancen sind enorm, dennoch ist es nicht immer einfach, den Freelancer-Job zu finden, der im Kontext der Gesamtkarriere genau im richtigen Augenblick die richtige Wahl ist. Es kommt nicht in erster Linie darauf an, den höchstdotierten Posten der gesamten Branche ausfindig zu machen.

Wichtiger ist es, auf ein Unternehmen zu treffen, das Ihnen genau das Angebot macht, das exakt in Ihre weitere berufliche Entwicklung passt und nicht nur ihren Kompetenzlevel, sondern auch Ihren Marktwert steigert. Sie auf diesem Weg wirksam zu unterstützen und zu fördern ist das Hauptanliegen von K-Recruiting.

Eine Branche mit dynamischen Zukunftsperspektiven

Moderne Leistungsgesellschaften haben einen besonderen Zugang zum Thema Gesundheit. Menschen, die sich auf dem Pfad ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung befinden, sehen Krankheiten nicht einfach als organischen oder physischen Störfall. Sie betrachten sie als direkten Angriff auf ihre Lebensplanung, mit dem Potential, alle wesentlichen Zielsetzungen fundamental zu gefährden.

Es nimmt also nicht wunder, dass bei Krankheit der Wunsch nach bestmöglicher Versorgung auf dem aktuellsten Stand der Technik die Oberhand gewinnt. Auf dieser Basis hat sich eine milliardenschwere Industrie herangebildet, die auf dem Sektor der Life Sciences eine Führungsrolle einnimmt.

Schon vor längerer Zeit haben die führenden Global Player die Zeichen der Zeit erkannt. Unternehmen wie Siemens, Roche oder General Electric haben bereits vor Jahren eigene Health Care-Divisions ins Leben gerufen. Dazu kommt eine unübersehbare Zahl mittlerer und kleiner Spezialunternehmen, die auf dem Gebiet der Medizintechnik tätig sind. Gute Zeiten für Karrierewillige, die mit Health Care ihr Glück machen wollen. K-Recruiting kann Sie dabei zuverlässig unterstützen.

Wachstum als dominierender Parameter

Bis 2020 wird der Gesundheitsmarkt in Deutschland von derzeit 230 Milliarden Euro auf eindrucksvolle 500 Milliarden anwachsen, das bestätigen eine Reihe von Marktprognosen. Mit über 4,2 Millionen Mitarbeitern ist die Branche heute schon einer der bedeutsamsten Wirtschaftszweige der Republik – damit ist fast jeder neunte Arbeitsplatz im Bereich Gesundheit angesiedelt. Neben Angeboten im Klinik– und Pflegebereich sind es dabei aber besonders Hochschulabsolventen und Akademiker, die im Health Care-Bereich auf besondere Chancen hoffen dürfen. Das Wachstum auf dem Arbeitsmarkt ist ungebremst und wird es auf absehbare Zeit auch bleiben, doch damit wächst auch die Qual der Wahl – die Jobsuche wird zur Aufgabe für Spezialisten.

Der technische Fortschritt bestimmt den Markt

Für Naturwissenschaftler war die Ausgangslage noch nie so günstig wie heute. Eine große Zahl an Forschungs- und Entwicklungsprojekten führt ständig zu neuen medizinischen Produkten, technischen Geräten und Dienstleistungen. Gerade auf Ingenieure, Chemiker und Biologen wartet ein breites Einsatzspektrum in den unterschiedlichsten Bereichen. Darüber hinaus bietet die Gesundheitswirtschaft auch Hochschulabsolventen eine große Auswahl aussichtsreicher und zukunftsträchtiger Jobs, beispielsweise Volkswirten und Betriebswirten. Auf der Führungsebene warten erfolgversprechende Positionen bei Krankenkassen oder im Klinikmanagement auf kompetente Bewerber. Die Recruiter bei K-Recruiting sind darauf spezialisiert, für jeden Interessenten das exakt passende Jobangebot ausfindig zu machen.

Demographie als Konjunkturrakete

Die Überalterung der Gesellschaft, die in vielen anderen Branchen einen eher kontraproduktiven Einfluss ausübt, erweist sich im Bereich Health Care als ausgesprochene Vitaminspritze für die Konjunktur. Der Bedarf an Produkten und Dienstleistungen im Gesundheitssektor steigt ständig weiter. Gleichzeitig ermöglicht der andauernde technische Fortschritt die beschleunigte Erforschung von Krankheiten und die gleichermaßen schnelle Entwicklung von Heilmethoden.

Selbst der Kostendruck durch die Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen auf Kliniken und Krankenkassen wirkt sich positiv auf den Bereich der Medizintechnik aus. Der Zwang zu möglichst effektivem Arbeiten lässt einerseits den Bedarf an neuester Technik weiter wachsen und erhöht andererseits den Bedarf an Wirtschaftswissenschaftlern mit hoher Fachkompetenz im Bereich Health Care.

Berufseinstieg: Chance und Risiko zugleich

Gerade für Professionals, die auf der Suche nach neuen Perspektiven sind, stellt der enorme Arbeitsmarkt mit seiner unübersehbaren Vielfalt an Angeboten und Chancen eine ziemliche Herausforderung dar. Neben den technischen Berufen bedeuten auch abgeschlossene Studiengänge der Fächer Chemie, Biotechnologie und Biologie den Direktzutritt zu aussichtsreichen Top Jobs. Hier kann ein gut eingeführter Personalberater wie K-Recruiting wirksam dabei helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Ganzheitliches Kompetenzspektrum ist gefragt

Besonders gute berufliche Aussichten haben Bewerber, die Medizintechnik nicht als rein medizinische Disziplin auffassen. Gute Medizintechniker fühlen sich darüber hinaus auch in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau und Ingenieurwissenschaften zuhause.

Jobsuchende müssen sich allerdings bewusst machen, dass das Portfolio persönlicher Kernkompetenzen nicht auf das rein Fachliche begrenzt bleiben darf, wenn ernsthafte Aufstiegschancen zur Lebensgestaltung gehören sollen. Von großer Bedeutung ist die persönliche Sozialkompetenz, denn zum normalen Berufsbild gehört der alltägliche Umgang mit kranken Menschen und ihren ganz individuellen Problemlagen. Ohne spezielle Fähigkeiten bei den Soft Skills ist eine zielgerichtete berufliche Entwicklung im Bereich Health Care nur schwer vorstellbar.

So kann K-Recruiting bei der Jobsuche helfen

Gerade die Vielfalt der Angebote im Health Care-Sektor macht bei der Suche nach dem passenden Freelancer-Job besondere Mittel erforderlich – wie in den meisten Life Science-Bereichen. Hier kann K-Recruiting seine Stärken in vollem Umfang ausspielen.

Auch die internationale Ausrichtung des Recruiters macht neue Perspektiven für Sie möglich. K-Recruiting stellt Ihnen Ihren ganz persönlichen Life Science Recruiter zur Seite, der die vollständige Jobrecherche für sie übernimmt, wie zeitaufwendig sie auch sein mag.

Das ist vor allem in Situationen wichtig, in denen Ihre Suche nach einer neuen Aufgabe noch mit Ihrer bisherigen Tätigkeit zusammenfällt. Dafür haben Sie Ihren persönlichen Recruiter: Er kümmert sich um alle Belange der Jobsuche, ohne dass Sie zeitliche Ressourcen von Ihrer derzeitigen Beschäftigung abziehen müssen. Das ermöglicht den nahtlosen Übergang vom alten Job auf den neuen – ganz ohne Qualitätsdefizite bei Ihrer Arbeit und ohne die berüchtigte Doppelbelastung, die bei fließenden Übergängen oft eintritt.

K-Recruiting verfügt über 25 Jahre Erfahrung, Branchenkenntnis und Expertise bei der Vermittlung von Freelancern im Bereich Life Sciences. Sowohl im Bereich Medizintechnik als auch in den verwandten Bereichen wie Biotechnologie oder Pharmakologie brauchen Sie für Ihre Suche nach dem neuen Job einen erfahrenen und kompetenten Partner, der alles im Griff hat.

Ein derartiger Partner ist K-Recruiting. Mit Ihrem individuellen Life Science Recruiter bekommen Sie nicht einfach nur ein Jobberater. Er ist der persönliche Assistent für Ihre Karriere. In allen Bereichen Ihres beruflichen Werdegangs berät er Sie auf Augenhöhe und steht Ihnen bei allen anfallenden Fragen zu Seite – von der Jobrecherche bis zu den Gehalts- und Vertragsverhandlungen.

Als Professional auf dem Gebiet der Medizintechnik brauchen Sie einen kompetenten Recruiting-Dienstleister, dem Sie ruhigen Gewissens Ihr Vertrauen schenken können. Der erste Schritt ist schnell getan – finden Sie Ihren idealen Job in der Medizintechnik.

Unser aktuellsten Beiträge