K-Recruiting für Klimaschutz: Plant my Tree-Kampagne gestartet, K-Recruiting - DIE BESTE LÖSUNG ODER NICHTS.

K-Recruiting für Klimaschutz: Plant my Tree-Kampagne gestartet

New Economy bedeutet auch: neue Verantwortung. Erfolgreiche Unternehmen, die in die Welt passen, sind sich bewusst, dass sie neben ihrer wirtschaftlichen Zielsetzung auch eine Mitverantwortung für den Planeten haben, dessen Ressourcen sie nutzen. K-Recruiting stellt sich dieser Verantwortung seit dem Tag der Geschäftsgründung. Als neueste Initiative hat das Unternehmen eine Kooperation mit PLANT MY TREE gestartet, einem Unternehmen, das eigene Aufforstungsprojekte auf den Weg bringt.

Das Ergebnis kann sich schon jetzt sehen lassen: Seit Oktober 2019 ist der Personalberater stolzer Eigentümer von 50 eigenen Bäumen. Bei einem durchschnittlichen Ausstoß eines Personenwagens von 2,6 Tonnen CO² pro Jahr lässt sich damit etwa die Hälfte kompensieren. Das mag zunächst noch nicht allzu eindrucksvoll klingen – aber das ist erst der Anfang. Schließlich geht es um einen nachhaltigen Effekt. Gemeinsam mit den Kunden soll erheblich mehr daraus werden – der K-Recruiting Forest sozusagen. 

PLANT-MY-TREE: Klimaschutz als Geschäftsgegenstand

“Damit haben wir genau den richtigen Partner gefunden”, sagt Oliver Kremer, Managing Director bei K-Recruiting, und spricht damit die neue Kooperation mit dem Aufforstungsspezialisten an. Als eine der ersten Firmen, die sich in Deutschland Klimaschutz und CO²-Reduzierung als Businessmodell auf die Fahnen geschrieben haben, führt PLANT MY TREE in Eigenregie Aufforstungsprogramme durch – und das auf eigenen Flächen, die vor den wirtschaftlichen Interessen Dritter sicher sind.

Dazu erwirbt PLANT-MY-TREE Grundstücke, die zuvor auf andere Weise genutzt wurden, und führt auf ihnen Baumpflanzungsprojekte durch – immer in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Forstbehörden. Alternativ ist auf besonderen Wunsch von Projektpartnern die Aufforstung auf zur Verfügung gestellten Grundstücken möglich. Auch in diesem Fall erfolgt die Anpflanzung im direkten Dialog mit den Forstbehörden vor Ort. Das Ziel ist ein umfangreicher Waldbestand in Deutschland, der langfristig dazu beiträgt, CO²-Ausstoß zu reduzieren und damit der globalen Erwärmung entgegenzuwirken.

“Aufforstung ist unserer Meinung nach die zweitbeste Methode, Klima und Umwelt zu schützen – nach der Vermeidung oder Reduzierung des CO²-Ausstoßes”, heißt es bei PLANT-MY-TREE. Dass die Projekte des Aufforstungsunternehmens langfristig angelegt sind, belegen die Projektlaufzeiten: Sie betragen mindestens 99 Jahre. In dieser Zeit erfolgt keine Abholzung oder eine anders geartete wirtschaftliche Nutzung. “Naturschutz erfordert Geduld und Zeit”, betont man bei PLANT-MY-TREE und belegt das unternehmenseigene Credo durch ein generationenübergreifendes Konzept.

Mit Unternehmenspartnern zu effektivem CO²-Abbau

Spezielle Unternehmenskooperationen eröffnen Firmen wie K-Recruiting die Chance, gemeinsam mit PLANT-MY-TREE nachhaltige Engagements in den Umweltschutz auf den Weg zu bringen. Auf diesem Weg soll es langfristig zu einem massiven Zuwachs an Waldflächen kommen und damit zu einer erhöhten Speicherkapazität für der Luft entzogenes CO².

K-Recruiting ist als Projektpartner in das nachhaltige Programm eingestiegen und beteiligt sich langfristig: Pro pünktlich bezahlter Rechnung pflanzt das Unternehmen einen Baum. Was bisher erreicht wurde, lässt sich direkt vor Ort begutachten:

35080 Bad Endbach
Koordinaten der Fläche:
50°45’36.9″N 8°29’31.4″E .
Baum-Nummer: 7.796 – 7.845

Warum Aufforstung so wichtig ist

Die Folgen des Klimawandels zeigen sich bereits heute deutlich – nicht nur auf den Wetterkarten, sondern ganz konkret an zahlreichen Küsten in vielen Ländern der Erde. Die von Menschen verursachten Veränderungen beim Klima sind drauf und dran, das Überleben der Menschheit grundsätzlich zu gefährden, vor allem ausgelöst durch den globalen Treibhauseffekt.

Der erhöhte CO²-Gehalt in der Luft lässt die Temperaturen weltweit ansteigen und bringt damit das gesamte Ökosystem aus dem Gleichgewicht. Dabei ist jeder von uns für die Produktion von CO² mitverantwortlich, sei es durch die Industrie, den Verkehr, die Landwirtschaft oder ganz persönlich durch den individuellen Konsum.

Teile der CO²-Emissionen lassen sich durch geeignete Maßnahmen und Veränderungen des Verbraucherverhaltens vermeiden. Andere jedoch sind unvermeidlich – auch auf lange Sicht. Klimaschutz hat die Aufgabe, den Zuwachs an Treibhausgasen zu stoppen und langfristig auf ein klimaneutrales Maß zurückzuführen. Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten.

Das bedeutet: So, wie der Mensch durch eigenes Handeln die globale Veränderung des Klimas verursacht hat, so muss er – ebenfalls durch eigenes Handeln – den angerichteten Schaden wieder beheben. K-Recruiting tut es durch die Beteiligung an den Aufforstungsprogrammen von PLANT-MY-TREE.

Kann ein Baum das Klima retten?

Ein Baum sicher nicht. Viele Bäume gemeinsam allerdings sind einer der größten Hoffnungsträger, die angestoßene Klimaveränderung gerade noch rechtzeitig in den Griff zu bekommen.

Aufforstung im Sinne des Naturschutzes bringt keine neuen Waldflächen in das Ökosystem ein. Es geht vielmehr darum, verlorengegangene Waldflächen wieder herzustellen und damit den Status zu erreichen, der vor Beginn der globalen Erwärmung bestanden hatte. Wälder bedeuten nicht nur eine Verschönerung der Landschaft. Sie erfüllen wichtige Aufgaben dabei, das Gleichgewicht der Naturkräfte zu erhalten und damit das Klima zu stabilisieren.

Besonders bei der Aufrechterhaltung einer gesunden CO²-Bilanz kommt Wäldern eine Schlüsselrolle zu: Bäume können der Luft CO² entziehen und es dauerhaft binden. Gerade der Verlust an Waldflächen in den vergangenen Jahren – sei es durch Rodung oder durch das Waldsterben – ist neben dem erhöhten Ausstoß eine der Hauptursachen für den Überschuss an CO² in der Atmosphäre und damit für die weltweite Erwärmung.

Aufforstungsprogramme sind – neben dem Bremseffekt auf die globale Erwärmung – auch umfassende und nachhaltige Umweltschutzmaßnahmen. Neue Waldflächen schaffen neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Damit ist der Artenschutz eine weitere Zielvorgabe von Aufforstungsprojekten. Darüber hinaus schützen Wälder Bodenflächen vor Erosion und sorgen durch den reinigenden Effekt der Bäume für einen stabilen Wasserhaushalt.

Selbst städtische Zonen profitieren von Waldflächen in ihrer Nähe: Wälder wirken wie riesige Luftfilter und entziehen der Luft Staub, Gase und Rußpartikel. Und schließlich profitiert der Mensch auch ganz persönlich vom Wald: ein Spaziergang durch die ruhige und friedliche Natur lässt so manchen wieder zu sich selbst finden.

Unser aktuellsten Beiträge